Hacker haben die Website von Bitcoin.org gehackt und eine betrügerische Anzeige veröffentlicht

Angreifer organisierten eine gefälschte Verteilung von Kryptowährung und boten Benutzern an, Bitcoins an eine unbekannte Adresse zu senden und im Gegenzug doppelt so viel zu erhalten Hacker verschafften sich unbefugten Zugriff auf die Informationsquelle Bitcoin.org …

Angreifer organisierten eine gefälschte Verteilung von Kryptowährung und boten Benutzern an, Bitcoins an eine unbekannte Adresse zu senden und im Gegenzug doppelt so viel zu erhalten

Hacker verschafften sich unbefugten Zugriff auf die Informationsquelle Bitcoin.org und platzierten dort eine Anzeige über eine gefälschte Kryptowährungsverteilung. Betrüger boten Nutzern an, Bitcoins an eine unbekannte Adresse zu überweisen und im Gegenzug den doppelten Betrag zu erhalten. Um 10:20 Uhr Moskauer Zeit bleibt die Site nicht verfügbar, da der Namecheap-Domain-Registrar den Zugriff darauf eingeschränkt hat.

Der Betreiber der Website Bitcoin.org sagte , dass die Entwickler bereits herausfinden, wie es den Angreifern gelungen ist, an die Ressource zu gelangen. Er gab zu, dass die Hacker die Schwachstelle des Cloudflare-Dienstes ausgenutzt haben, da der Hack zwei Monate nach der Verbindung mit der Site erfolgte.

„Bitcoin.org wurde noch nie gehackt. Und dann sind wir auf Cloudflare umgestiegen und zwei Monate später wurden wir gehackt“, so der Seitenbetreiber.

Anfang Juli wurde Bitcoin.org einem massiven DDos-Angriff unterzogen. Dann forderten die Hacker von den Entwicklern der Seite ein Lösegeld in Höhe von 1 Bitcoin. Ob die Entwickler die Ransomware bezahlt haben, ist derzeit nicht bekannt.

Schreibe einen Kommentar